Pfad-Kurve

Die hohe Arbeitsbelastung, Zeitmangel und Stress sind das Ergebnis der verkürzten Liegedauer und damit einhergehenden erhöhten Leistungsdichte. Information, Kommunikation und die Koordination zwischen allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen ist unbedingte Voraussetzung für eine optimale Versorgung des Patienten.

Zur Vermeidung von möglichen Missverständnissen und Verzögerungen bietet IWiG vorbedruckte krankheitsbildspezifische Kurvenblätter an. Sie unterstützen den täglich stattfindenden, strukturierten Informationsaustausch des interdisziplinären Teams. Ein auf diese Weise vorbereiteter Behandlungsplan leitet die am Prozess betroffenen Berufsgruppen durch den bereits dokumentierten Ablauf und ermöglicht eine Orientierung während der gesamten Behandlung.

Standardleistungen müssen nicht bei jedem Patienten neu aufgeschrieben werden, da sie im Sinne einer Leitlinie bereits auf der Kurve aufgedruckt sind. Nur noch Abweichungen und Beobachtungen sind zu dokumentieren, während die Leistungen mit einem Handzeichen zu bestätigen sind. Im Gegensatz zur personenspezifischen Handschrift ist der Druck immer gut lesbar. Die einmalige Festlegung der Leistungsbegriffe oder Medikamentennamen und -gaben stellt sicher, dass keine wichtigen Informationen wie Applikationsform und Wirkstoffmenge vergessen werden. Für neue Mitarbeiter ist es eine gute Einarbeitungshilfe und Mitarbeiter in Vertretung sind besser orientiert. Hiedurch lassen sich Zeitersparnisse und eine gesicherte Qualität gewährleisten. Falschbehandlungen und überflüssige Leistungen können vermieden werden.

Zur Informationsbroschüre

Fragen ?  Kontaktieren Sie uns !  Wir beraten Sie gerne !