Prozessgestaltung – Phase 3

Die Phase 3 behandelt die Reorganisation oder den Neuaufbau von klinischen Prozessen. Gründe für eine Veränderung sind Nichterfüllung von Zielvorgaben, ineffiziente Abläufe und die Abweichung von Patientenanforderungen, die in der vorausgegangenen Ist-Analyse festgestellt wurden.

Bei der Reorganisation von klinischen Prozessen werden - unter Verwendung der Prozessdokumentation - die nicht wertschöpfenden Tätigkeiten beseitigt. Im Gegensatz zur Reorganisation wird bei einem Neuaufbau von klinischen Prozessen der gesamte Prozessablauf inklusive Ergebnis in Frage gestellt.

Unabhängig von den bestehenden Abläufen wird ein Alternativprozess gestaltet. Die Informationstechnologie spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Ziel der Prozessgestaltung ist es, einen Prozessablauf zu erarbeiten, der störungsfrei und zielgerichtet verläuft und somit die Effektivität, Effizienz und Qualität des Prozesses sicherstellt.

« zurück zu Phase 2        weiter zu Phase 4 »